Drei Beispiele von Sondergetriebe.
Sondergetriebe

Unsere erfahrenen Entwicklungs-Ingenieure finden immer die optimale Lösung für Ihre Anwendung. Unabhängig von den besonderen Anforderungen Ihrer Applikation, sind wir in der Lage Ihnen ein Sondergetriebe, genau nach Ihren Wünschen zu entwickeln.

PLE

Unerreicht: Dieses Planetengetriebe ist maximal effizient auch bei höchsten Drehzahlen.

Zum Produkt
PLQE

Das einfach zu montierende Planetengetriebe, das bei geringer Wärmeentwicklung hohe Kräfte aufnimmt.

Zum Produkt
PLPE

Das wirtschaftliche Planetengetriebe mit bester Kraft-Wärme-Performance.

Zum Produkt
PLHE

Das ist Fortschritt: Mit diesem Planetengetriebe treffen Präzision und Wirtschaftlichkeit aufeinander.

Zum Produkt
PSBN

Das Hochleistungs-Präzisionsgetriebe mit Schrägverzahnung für einen besonders leisen Antrieb.

Zum Produkt
PSN

Das schrägverzahnte Präzisionsgetriebe mit geräuscharmem Gleichlauf für hohe Lagerbelastungen.

Zum Produkt
PLN

Das perfekt abgedichtete geradverzahnte Planetengetriebe, bietet Höchstleistungen und verliert nie die notwendige Steifigkeit.

Zum Produkt
PLFE

Das kürzeste Planetengetriebe mit höchster Verdrehsteifigkeit und Flansch-Abtriebswelle.

Zum Produkt
PSFN

Das maximal belastbare Präzisionsgetriebe mit besonders leisem Antrieb und Flansch-Abtriebswelle.

Zum Produkt
PLFN

Das maximal belastbare Präzisionsgetriebe für Höchstleistungen – schnell und einfach montiert.

Zum Produkt
WPLE

Das vielseitige Winkel-Planetengetriebe mit geringem Gewicht und überzeugender Wirtschaftlichkeit.

Zum Produkt
WPLQE

Das Winkel-Planetengetriebe mit universellem Abtriebsflansch – vielseitig montierbar und für hohe Kräfte.

Zum Produkt
WPLPE

Das wirtschaftliche Winkel-Planetengetriebe für besonders hohe Kräfte – vielseitig montierbar und lebensdauergeschmiert.

Zum Produkt
WPLN

Das vielseitige Winkelgetriebe mit Spiralbogenverzahnung für einen leisen Antrieb.

Zum Produkt
WPLFE

Das kürzeste Winkel-Planetengetriebe mit Flansch-Abtriebswelle und höchster Verdrehsteifigkeit.

Zum Produkt
WGN

Das spiralbogenverzahnte Winkelgetriebe mit Hohlwelle – geräuscharm und kraftschlüssig zu montieren.

Zum Produkt
HLAE

Das einzigartige Planetengetriebe im zertifizierten Hygienic Design – ideal für sichere Reinigungsprozesse.

Zum Produkt

Winkelgetriebe

Diese Getriebeart ist dadurch gekennzeichnet, dass Antriebswelle und Abtriebswelle in unterschiedlicher Richtung zueinander angeordnet sind. In der Regel werden Winkelgetriebe mit einem Winkel von 90 Grad zwischen Antrieb und Abtrieb realisiert. Je nach Getriebeart können sich die Achsen in einer Ebene schneiden oder auf zwei parallelen Ebenen kreuzen, wodurch sich ein Achsversatz ergibt.

Winkelgetriebe werden mit verschiedenen Verzahnungsarten bzw. der Kombination verschiedener Verzahnungsarten realisiert. Die gängigsten einstufigen Getriebetypen sind Kegelradgetriebe und Schneckenradgetriebe.

Bedingt durch hohe einstufige Übersetzungen und den niedrigen Wirkungsgrad können Schneckenradgetriebe eine selbsthemmende Wirkung erzielen. Ebenso ist es bei Schneckenradgetrieben ohne weiteres möglich, die Abtriebswelle als Hohlwelle auszuführen.

Kegelradgetriebe gibt es in verschiedenen Verzahnungsarten. Kegelradgetriebe mit schneidenden Achsen werden mit geradverzahnten, schrägverzahnten oder spiralbogenverzahnten Kegelrädern realisiert. Hypoid Kegelradgetriebe besitzen eine spiralbogenverzahnte Kegelradverzahnung, bei der sich die Achsen mit einem Achsversatz kreuzen. Die Bandbreite an technisch sinnvollen Übersetzungen die mit der Kegelradstufe realisiert werden können, ist bei Hypoidgetrieben größer, als bei den klassischen Kegelradverzahnungen.

Ebenso können Kegelradgetriebe mit anderen Getriebearten kombiniert werden. Ein häufiger Anwendungsfall ist hierbei die Kombination mit einem Planetengetriebe, wobei das Planetengetriebe vor- oder nachgeschaltet werden kann. Hierdurch ergibt sich eine große Vielfalt an Gesamtübersetzungen und ein breites Einsatzspektrum in vielen industriellen Anwendungen.

Der Wirkungsgrad von Kegelradgetrieben ist grundsätzlich niedriger als bei koaxialen Stirnradgetrieben, insbesondere im Vergleich zu Planetengetrieben. Dies ist dadurch bedingt, dass die Kegelradstufe hohe Axialkräfte und Radialkräfte erzeugt, welche durch entsprechende Lagerung aufgefangen werden müssen. Hierdurch steigt die Verlustleistung, was sich besonders in der Antriebsstufe der Getriebe bemerkbar macht.

Ebenso sind die Laufruhe und übertragbaren Drehmomente von klassischen Kegelradverzahnungen geringer als bei einfachen Stirnradverzahnungen. Hypoidgetriebe hingegen besitzen eine sehr hohe Laufruhe und können hohe Drehmomente übertragen, jedoch entsteht bei diesen Getrieben eine hohe Lagerbelastung in der Kegelradstufe.

Ein Winkelgetriebe bzw. Kegelradgetriebe kommt zusammengefasst immer dann zum Einsatz, wenn der Bauraum in der Applikation begrenzt ist oder eine Winkelanordnung von Antrieb und Abtrieb durch die Applikation gefordert wird. Sie kommen zudem zum Einsatz, wenn die Abtriebswelle, zur Durchführung von Leitungen bzw. zur Verwendung von Spannsätzen, als Hohlwelle ausgeführt sein soll.

 

Die Vorteile von Winkelgetrieben:

  • Einsatz bei begrenztem Bauraum
  • kompakte Bauweise
  • kombinierbar mit anderen Getriebearten
  • hohe Laufruhe und Drehmomente beim Einsatz von Hypoidkegelradgetrieben
  • Ausführung mit Hohlwelle möglich

 

Die Nachteile von Winkelgetrieben:

  • komplexer Aufbau
  • niedrigerer Wirkungsgrad als Planetengetriebe
  • niedrigere Laufruhe
  • niedrigere Drehmomente im einstufigen Übersetzungsbereich

Kegelradgetriebe

Hypoidgetriebe

Haben Sie Fragen?
Nehmen Sie Kontakt auf!